Seit September 2023 befinde ich mich in der Ausbildung zur bindungs- und beziehungsorientierten Eltern- und Familienberaterin.  

Neue Erkenntnisse aus der Wissenschaft betonen die Bedeutung von Bindung und Beziehungsqualität im Verhältnis zu Kindern. Im Umgang mit Kindern ist eine bindungs- und beziehungsorientierte Haltung deshalb die wirksame Alternative zur "herkömmlichen“ Erziehung. Auf diese Weise können Kinder psychisch und physisch mit maximaler Gesundheit aufwachsen.

Grundlage für diese besondere Form der Eltern- und Familienbegleitung ist es, das Verhalten des Kindes nicht als störend anzusehen, sondern als wichtiges Signal für seelisch-emotionale Vorgänge im Inneren. Als ein Signal, das darauf aufmerksam macht, was wirklich dahinter liegt. Wenn wir das Verhalten verstanden haben, können wir im nächsten Schritt auf der Bindungs- und Beziehungsebene gemeinsam neue wertschätzende und entwicklungsfördernde Antworten finden. Die Beziehung zwischen Eltern und Kind steht dabei immer im Vordergrund. 

Im Zuge meiner Ausbildung suche ich Eltern, die Lust auf eine kostenfreie Beratung haben. 

Melde Dich gerne bei mir!



Du kannst Du Dich z.B. an mich wenden, wenn …

  • Du Dein Kind in seinem Verhalten einfach besser verstehen willst
  • Du allgemeine Fragen zu Deiner Familie hast
  • Du nicht weißt, wie Du in bestimmten schwierigen oder konfliktreichen Situationen reagieren sollst
  • Dein Kind Dich nicht als Eltern zu respektieren scheint
  • Du zu einer bestimmen Entwicklungsphase Fragen hast
  • Du das Verhalten Deines Kindes nicht einordnen oder verstehen kannst
  • Dein Kind Verhaltensauffälligkeiten zeigt (Aggressivität, Ängstlicheit, Trennungsschwierigkeiten, besondere Unruhe, AD(H)S-Symptomatiken, Rückzug & soz. Isolation, Tics, Nervosität)
  • Du einfach Sorge um Dein Kind hast
  • Du als Mutter oder Vater in einer belastenden persönlichen Situation bist und Unterstützung benötigst
  • Schulsorgen oder Ärger mit den Hausaufgaben bzw. Schwierigkeiten in der Schule bestehen
  • Du allgemeine Ängste, Nöte und psychische Belastung in Bezug auf Deine Familie empfindest